• header1
  • header4
  • header2
  • header3

Spielberichte Senioren



 

18.Spieltag - KK Passau 2014/2015

1:1 Unentschieden in Windorf

Zum 18.Spieltag der Kreisklasse Passau 2014/2015 gastierte die DJk Haselbach beim Tabellennachbarn Windorf. Wie schon letzte Woche war die Ausfallliste von Haselbach mit Gastinger Andreas, Raster Daniel, Kirchberger Sebastian, Sterner Michael Watzinger Alexander und Meszaros Markus wieder lang. Dennoch mussten wichtige Zähler für den Klassenerhalt eingefahren werden. Bereits mit dem Anstoß überrumpelte Windorf den Gast mit einem langen Ball, die gute Chance wurde aber vergeben. Die Heimelf tauchte in der 3.Minute wieder mit einem Schuss von Bednar Martin vor dem Haselbacher Tor auf. Im Gegenzug wurde ein Kullerball von Himpsl Ernesto von der Linie gerettet. Die Gästeführung vergab Freund Christian nach 13.Minuten, als er von Himpsl schön in die Gasse geschickt wurde, bereits den Torwart ausgespielt hatte, sich aber den Ball zu weit vorlegte. Ein ungefährlicher Schuss aus der Distanz von Windorf (15.Min.) sowie eine Kopfballgelegenheit von Fürst Alex nach Flanke Dannecker Florian aus dem Halbfeld (23.Minute) waren noch das Nennenswerteste in der ersten halben Stunde, die auf überschaubaren Niveau bestritten wurde. Gegen Ende der 1.Halbzeit wurde der Gastgeber zunehmend besser, einen Chance von Frank Martin aus spitzen Winkel ging knapp am kurzen Pfosten vorbei. Nur zwei Minuten später tauchte wiederrum Frank Martin nach einem Angriff durch die Mitte allein vorm Haselbacher Tor auf, Keeper Beinbauer Daniel parierte die gute Chance stark. In der 45.Minute forderte Haselbach vergeblich eine Strafstoß nach Foul an Koller Daniel, im Gegenzug wurde der Konter von Windorf mit einem Foul kurz vor der Strafraumlinie der Gäste unterbunden. So ging es torlos in die Pause. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit war nun Haselbach besser in der Partie, setzte besser nach und wurde belohnt. Nach einem Ballgewinn von Rauch Raphael wurde dieser kurz vorm 16er gefoult, den fälligen Freistoß versenkte Koller Daniel gekonnt zur 0:1 Führung für Haselbach. Die Heimelf wirkte nicht geschockt und konnte nach einem Pass in die Gasse auf Bednar Martin, der mit einem schönen Schuss ins lange Eck den 1:1 Ausgleich in der 64.Minute markierte, wieder gleich ziehen. In der 75.Minute rutschte ein Freistoß höhe Mittellinie von Emmer Julian durch den Windorfer 16er, der überraschte Himpsl Ernesto kam allein vorm Tor einen Tick zu spät. Die letzte Chance der Partie hatte Windorf, als eine vielversprechender Angriff wiederrum von Gästetorwart Beinbauer Daniel glänzend pariert wurde. So blieb es am Ende bei der Punkteteilung, bei der die Heimelf über die gesamte Partie gesehen die bessere Elf stellte.

17.Spieltag - KK Passau 2014/2015

Torloses Remis zum Auftakt 2015

Zum ersten Punktespiel im Jahr 2015 empfing der Gastgeber Haselbach die DJK Passau/West.

Aufgrund von Abschussfahrten, Verletzungen und Sperren musste Haselbach auf Beinbauer Daniel, Königseder Sebastian, Himpsl Ernesto, Rauch Raphael, Watzinger Alexander und Meszaros Markus verzichten. Das Spiel auf dem Wilmertinger Sandplatz wurde im ersten Durchgang weitestgehend von den Gästen bestimmt. Zu klaren Torchancen kam es jedoch nicht, in der 7. und 28.Spielminute die besten Möglichkeiten durch Schüsse aus der Halbdistanz. Haselbach war lediglich bei Kontern gefährlich, die beste Gelegenheit hatte Kirchberger Matthias in der 40 Min., dem nach schöner Vorarbeit von Dannecker Florian vorm Tor der Ball versprang.

Eine unschöne Szene gab es in der 1.Spielhälfte leider auch zu vermelden als Kirchberger Sebastian nach einem Zusammenstoß mit dem Krankenwagen wegen Verdacht auf starker Prellung Abtransport werden musste. Gute Besserung auch an dieser Stelle.

In Halbzeit 2 drehte sich der Spielverlauf. Die Heimelf agierte nun deutlich zielstrebiger und hatte bei einem Lattenschuss von Koller Daniel in der 47.Min Pech. Eine weitere gute Gelegenheit ließ Dannecker Florian in der 53.Minute aus, als er nach Vorarbeit von Koller Daniel über das Tor schoss. In der starken Phase wollten einfach kein Treffer fallen, Mackie Timmy bediente Raster Daniel, der aussichtsreich seinen Schuss knapp neben den langen Pfosten setzte. Nun meldete sich auch West wieder zurück, Haselbachs Keeper Beck Christian konnte eine Riesenchance der Gäste in der 60.Minute vereiteln. In der 69.Min war es wiederrum Beck Christian, der einen scharfen Schuss aus spitzen Winkel am kurzen Pfosten parierte. In der Schlussphase großer Jubel beim Anhang der Heimelf, als nach einer Kombination Dannecker Florian, Fürst Alex und Danncker Florian der Ball im Tor zappelte, Schiedsrichter Antesberger jedoch auf Abseits entschied (85.Min.).

Die in den Schlussminuten sehr offensiv agierenden Haselbacher hatten ihrerseits nun Glück als ein Schuss der Gäste über das Tor strich (87.Min) und eine Konter über die rechte Seite keinen Abnehmer am langen Pfosten fand (89.Minute). So blieb es am Ende der hartumkämpften Partie bei einer Nullnummer der besseren Sorte.

15.Spieltag - KK Passau 2014/2015

4:2 Heimerfolg gegen Otterskirchen

Zum 15.Spieltag der Kreisklasse Passau empfing man den Nachbarn aus Otterskirchen, der mit der Empfehlung von 3 Siegen in Folge in Haselbach antrat. In der 1.Halbzeit bekamen die Zuschauer eine schwache Vorstellung der Heimelf geboten, eine einzige gute Tormöglichkeit konnte man verzeichnen, als sich nach einer Flanke Koller Daniel und Gastinger Andreas beim Kopfball gegenseitig behinderten. Ansonsten bestimmten die Gäste das Geschehen, waren im Mittelfeld zweikampfstärk und ballsicher und stellten die unsortierte Haselbacher Mannschaft immer wieder vor enorme Probleme. Folgerichtig erzielte Stürmer Weinberger Daniel in der 14.Minute die 0:1 Führung für blau/weiß. Mit viel Glück und starken Paraden von Keeper Wagner Martin rettet man den knappen Rückstand in die Pause. Auch zu Beginn von Durchgang 2 war von Haselbach wenig zu sehen, es wurde aber nun zumindest mit Kampf dagegen gehalten. Dies sollte sich in der letzten halben Stunde auswirke. Zuerst vergab Sterner Michael noch eine aussichtsreiche Kopfballgelegenheit, ehe nach einer Ecke von Gastinger Andreas der 1:1 Ausgleich per Kopfball durch Meszaros Markus (66.Minute) fiel. Im Gegenzug die eiskalte Dusche für die Gastgeber, die durch Supolik David wieder mit 1:2 in Führung gingen. Haselbach ließ sich jedoch nicht schocken, man wurde konsequenter im Offensivspiel und konnte durch Rauch Raphaels satten Schuss ins lange Eck (69.Minute) den erneuten Ausgleich markieren, die Vorlage gab Gastinger Andreas. Nun drehte sich die Partie komplett, als in der 75. Minute erneut Meszaros Markus nach einer Gastinger Flanke zur Stelle war und den Treffer zur 3:2 Führung köpfte. In der spannenden Schlussphase wurde Spielertrainer Gastinger Andreas nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte (78. Minute) des Feldes verwiesen. In Unterzahl kämpfte Haselbach gegen nun angezählte Gäste bravurös und konnte nach einem Konter über den eingewechselten Käser Manuel das 4:2 erzielen, Raster Daniel versenkte den Querpass unter Mithilfe von Schlussmann Knauer Christoph. In der Nachspielzeit verzeichnete Otterskirchen noch einen Pfostenschuss, musste aber nach starker Leistung in der ersten Stunde ohne Punkt aus Haselbach die Heimfahrt antreten. Für die Heimelf war es ein wichtiger Dreier, der in der Tabelle wieder ein wenig Luft verschaffen konnte.

14.Spieltag - KK Passau 2014/2015

5:2 Niederlage bei Schalding III

Zum Rückrundenauftakt der Kreisklasse Passau ging es zur Dritten Mannschaft des SV Schalding, die sich in der laufenden Saison als Spitzenmannschaft präsentiert. Zur Premiere auf dem neuen Kunstrasen entwickelte sich eine flotte Partie. Bereits nach 12 Minuten konnte die Heimelf Ihre erste Torchance nutzen, ein langer Ball in die Spitze auf Bogner Marcel und der haltbare Schuss zappelte zum 1:0 im Netz. Nach gut 25 Minuten legte der Gastgeber nach und erzielte durch Fenzl Florian nach schöner Kombination das 2:0. Die Antwort der wieder einmal personalgeschwächten Gäste durch Dannecker Florian ließe nur 2 Minuten auf sich warten, einen Diagonalpass versenkte der Offensivmann gekonnt über den Schaldinger Torwart zum 2:1 Anschlusstreffer. Eine weiter gute Tormöglichkeit vergab Raster Daniel nur kurz darauf, als er schön freigespielt den Abschluss bzw. das Abspiel auf den Nebenmann verpasste. In der 29.Minuten erhöhte Schalding zum 3:1, besser gesagt war es ein Haselbacher, der nach einem Freistoß aus dem Halbfeld beim Klärungsversuch die Kugel per Kopf unhaltbar im eigenen Netz versenkte. Kurz vor der Pause rettete eine Haselbacher nach einer Ecke für seinen geschlagenen Torwart auf der Linie. Mit dem 3:1 ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff hatte Haselbach durch einen Rauch-Schuss die erste Möglichkeit, der Ball ging aber knapp über den Kasten. Es dauerte aber nicht lange, als der Heimelf in der 51.Minute einen Strafstoß nach Foulspiel an Perl Michael zugesprochen wurde, Groß Leonardo versenkte das Geschenk sicher zum 4:1. Die Gäste steckten jedoch nicht auf und wurden in der 55.Minute belohnt. Ein Freistoß von Koller Daniel aus 30 Metern wurde immer länger und senkte sich zum 4:2 Anschlusstreffer ins lange Torwarteck. Nun waren Haselbach am Drücker und vergab beste Chancen. Dannecker Florian scheiterte allein vor Torwart Egger Johannes, wurde zudem bei einer aussichtsreifen Kontergelegenheit von den Beinen geholt und übersah bei einer weiteren guten Gelegenheit den einschussbereiten Nebenmann. Schalding III konnte auch zwei gute Möglichkeiten verzeichnen, als Keeper Dorfmeister Andreas im 1 gegen 1 die Oberhand behielt und einen strammen Schuss über die Latte lenkte. In der 75.Minuten fiel dann die endgültige Entscheidung, als nach einer schönen Doppelpass Kombination zwischen Groß Leonardo und Di Gulio Marco das 5:2 fiel. Glück hatte der Gast noch einmal in der 85.Minute, als ein Schuss von Perl Michael nur an die Unterkante der Latte sprang. In der Nachspielzeit sah Haselbachs Dannecker Florian noch die Ampelkarte, am Ende blieb es bei einem 5:2 Sieg für Schadling III, die Ihre Chancen besser zu nutzen und verwerten wusste.

13.Spieltag - KK Passau 2014/2015

1:5 Abfuhr gegen Eging

Zum Abschluss der Hinrunde in der Kreisklasse Passau 2014/2015 empfing man den Spitzenreiter aus Eging am See. Enorme Personalprobleme bei der Heimmannschaft galt es wieder einmal zu kompensieren, es fehlten zu dieser Partie mit Freund Christian, Watzinger Alexander, Kirchberger Sebastian, Kirchberger Benjamin, Koller Daniel, Sterner Michael und Anetsberger Thomas gleich 7 Akteure. Die Defensiv eingestellte Haselbacher Elf stellte in den ersten 20 Minuten geschickt die Räume zu und ließ der feldüberlegenen Eginger Mannschaft keine zwingende Torchancen zu. Mitte des ersten Abschnittes erwischte der Gast dann mit einem Doppelschlag durch Schmid Christian (23.Minute) und Janouschek Philipp (24.Minute) Haselbach eiskalt. Starke Paraden von Wagner Martin verhinderte zudem gegen nun verunsicherte Gastgeber schlimmeres. Gegen Ende der ersten Halbzeit fing sich die Heimelf wieder und hatte selber durch Meszaros Markus (Volleyschuss neben den Pfosten, Abstauber genau in die Beine von Torwart Jocham Alexander und bei einem abgefangenem Abspiel in die Beine von Meszaros Markus) kein Abschlussglück. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte Haselbach alles, um wieder in die Partie zu finden und wurde in der 62.Minute mit dem Anschlusstreffer belohnt. Einen Schuss von Dannecker Florian konnte Egings Schlussmann nur zur Seite Abklatschen und Meszaros Markus staubte zum 1:2 ab. Bei einem erneuten Fehlpass von Egings Torwart Jocham Alexander in die Beine von Meszaros Markus hatte Haselbach wieder kein Glück, der Ball sprang ins Seitenaus. Wachgerüttelt drängte man auf den Ausgleich, kassierte jedoch in der 67.Minute durch einen Konter das 1:3 durch Janouschek Philipp. In der Schlussphase ließ dann Eging wenig anbrennen, TW Wagner Martin konnte noch eine 1:1 Duell gegen Müller Jürgen für sich entscheiden und bei einer Einzelaktion von Köppel Mario knapp über die Latte hatte man Glück. In den Schlussminuten kassierte Haselbach nach unnötigen Fouls am eigenem 16er zwei Freistoßtreffer (89.+90.Minute) zu einem am Ende zu hoch ausgefallenen 1:5 Sieg auf der Wilmertinger Höhe.