• header1
  • header4
  • header2
  • header3

Spielberichte Senioren



 

16.Spieltag - Kreisklasse Passau

2:1 Sieg zum Jahresabschluss in Otterskirchen

Die letzte Partie des Jahres 2013 zum 16.Spieltag fand in Otterskirchen statt. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen in der 5.Min mit 1:0 in Führung. Eine Flanke von Raster Daniel wuchtete Koller Daniel am kurzen Pfosten per Kopf unhaltbar in die Tormaschen. Die Gastgeber waren überwiegend bei Standards gefährlich, ein Kopfball von Idziok Julian (7.Min) sowie ein unangenehmer Aufsetzer (9.Min ) brachten jedoch nichts zählbares ein. Haselbach hatte seinerseits durch Dannecker Florian zwei Schusschancen, einmal nach einer Ecke (12.Min) sowie nach einem Fernschuss (18.Min). Kurz vor der Pause (43.Min) sprang nach einem Freistoß eine Kopfballverlängerung der Blau/weißen genau in die Hände von Torwart Reiss Benjamin. Nur eine Minute später wurde der Heimelf wieder eine gute Freistoßmöglichkeit aus zentraler Lage zugesprochen, die Bauer Peter mit einem sehenswerten Tor zum bis dahin schmeichelhaften 1:1 Ausgleich verwertete. In der zweiten Spielhälfte kamen die Gastgeber deutlich besser ins Spiel und hatten in der 53. Minute Pech. Stürmer Kühberger Jürgen nutzte einen Abwehrfehler aus, erkämpfte sich die Kugel und legte in die Mitte ab, wo sein Mitspieler zum Schuss kam, der Ball jedoch auf der Linie von Kirchberger Benjamin und mit Hilfe des Pfosten geklärt wurde. Fast im Gegenzug vergab Koller Daniel eine große Möglichkeit auf Seiten Haselbachs. Die Heimelf war weiterhin die aktivere Mannschaft und hatte in der 62.Minute nach einem Pfostenschuss von Freund Stefan erneut kein Glück. Nur kurze Momente später konnte eine 100%ige Kopfballchance von Otterskirchen ebenfalls nicht im Tor unterbracht werden sondern landete genau in den Armen von Reiss Benjamin. Die Gäste konnten gegen aggressive Otterskirchner wenig entgegen setzten , lediglich zwei direkte Freistöße von Gastinger Andreas und Dannecker Florian brachten etwas Gefahr ein. In der hektischen Schlussphase gelang dann der DJK Haselbach kurz vor Ende (86.Min) noch der Lucky Punch. Eine Flanke von Rauch Raphael von der rechten Seite fand am langen Pfosten das Haselbacher Kopfballungeheuer Raster Daniel, der den Ball per Bogenlampe gegen die Laufrichtung von Otterskirchens Schlussmann Eisner Franz zum glücklichen 2:1 Siegtreffer im Tor unterbrachte.

15.Spieltag - Kreisklasse Passau

´

Haselbach bezwing Kellberg 4:1

Die Heimaufgabe zum 15.Spieltag der Kreisklasse erledigte die DJK Haselbach mit einem erfreulichen 4:1 Sieg gegen Kellberg. Die erste Halbzeit war jedoch nicht das Gelbe vom Ei, musste man einer frühen 1:0 Führung der Gäste in der 7.Minute durch Ritzer Alexander lange hinterherlaufen. Die beste Torchance für Haselbach in den ersten 45.Minuten hatte Dannecker Florian in der 22.Min., als er eine Raster Flanke mit einem Volleyschuss aus 8 Metern über das Tor jagte. Kurz vor der Pause (42.Min) setzte sich Kellberg nach einem sehenswerten Freistoß, den Reiss Benjamin stark parierte in Szene, den Nachschuss konnte der Gast ebenfalls nicht verwerten. Nach dem Seitenwechsel hatte Kellberg erneut kein Glück bei einem Standard, als man die Oberkante der Latte anvisierte. So waren es dann die Gastgeber, die durch Koller Daniel per Kopf in der 54.Min nach einer Ecke den Ausgleich erzielt konnten. Angetrieben vom starken Spielertrainer Gastinger Andreas rollte nun Angriff um Angriff auf den Kellberger Kasten, Dannecker Florian vergab in der 63./64. Minute zwei gute Chancen. In der 68.Minute war es dann soweit, ein schöner Pass in den Lauf zu Rauch Raphael folgte der perfekte Pass in die Mitte wo Koller Daniel keine Probleme hatte, den Ball zur 2:1 Führung unter zubringen. Eine viertel Stunde vor Ende musste dann der Doppeltorschütze mit der Ampelkarte vom Feld. Trotz Unterzahl waren die Gastgeber auch in der Schlussphase weiterhin am Drücker und erzielten durch Raster Daniel in der 83.Minute nach einer weiteren Ecke das 3:1. Den Schlusspunkte setzte Gastinger Andreas, als er eine perfekte Flanke von Raster Daniel per Kopfball zum 4:1 in die Maschen setzt. Am Ende stand der verdiente Heimerfolg nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit.

14.Spieltag - Kreisklasse Passau

Haselbach verliert in Schalding 3:1

Zum ersten Rückrundenspiel der Kreisklasse Passau trat man bei der Dritten Mannschaft des SV Schalding an. Die 4:2 Startniederlage wollte man trotz der Ausfälle von Koller Daniel und Raster Daniel wieder gutmachen. Davon war in Halbzeit 1 nichts zu sehen, Saft und kraftlos überließ man der Heimmannschaft das Spiel und konnte kaum dagegenhalten. Schalding hatte in der 7. Min und 12. Min die ersten guten Torchancen durch Eder Christoph. In der 21. Min ging der Gastgeber folgerichtig mit 1:0 in Front, eine Ablage von Eder Christoph nutze Stockinger Christoph mit einem Schuss aus 16 Metern. Schalding kontrollierte weiterhin Ball und Gegner, und erhöhte in der in der 33. Minute auf 2:0. Nach einem Freistoß aus 30 Metern rettete DJK-TW Reiss Benjamin zunächst mit einer Fussabwehr, den ungeklärten Ball konnte Eder Christoph dann im Tor unterbringen. In der 41.Min schob Nerl Johannes nach einem Sololauf, wo er 4 Mann stehen ließ den Ball am Tor vorbei. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte Dannecker Florian einem verunglückten Rückpass nach, dem Schaldinger TW Wallerer Christoph sprang der Ball über den Spann und dieser konnte sich nur noch mit einer Notbremse durch Halten retten. Es gab den fälligen Strafstoß, den Gastinger Andreas zum 2:1 sicher verwandelte, die rote Karte blieb jedoch zur allgemeinen Verwunderung aus. Kurz nach Wiederanpfiff wieder eine strittige Situation, als Dannecker Florian nach einem Konter im Strafraum zu Fall kam, dieses mal blieb der Elfmeter Pfiff jedoch aus. Haselbach war nun etwas besser in der Partie. In der 56. Min rettet Reiss einen strammen Fernschuss mit einer guten Faustabwehr, der zweite Ball wurde nochmal quer gelegt und Schalding scheiterte auch im 2ten Versuch wieder am Haselbacher Schlussmann. Kurz drauf war es dann doch passiert, ein Drop Kick Schuss von Cernota Marcel aus gut 20 Meter schlug zum 3:1 für Schalding ein ( 58. Min). Die Partie verflachte nun zunehmend, auf Haselbacher Seite hoffte man auf eine Schlussoffensive, die jedoch lange auf sich warten ließ. In der 85. Min rettete wieder Reiss im 1 gegen 1 Duell gegen Perl Michael. Im Anschluss kamen die Gäste doch noch zu guten Torchancen, zweimal wurde Löffler Peter von Dannecker Florian schön bedient, scheiterte aber in bester Schussposition am Schaldinger Keeper. Des weiteren vergaben Rauch Raphael und Dannecker Florian gute Schussmöglichkeiten. In der letzten Szene der Partie konterte Schalding über den linken Flügel, Königseder Sebastian konnte sich nur noch mit einer Notbremse helfen und kassierte im Gegensatz zur Elfmeter Situation kurz vor der Pause die rote Karte. Der fällige Freistoß landete am Aussenpfosten und so endete die Begegnung für gefällig spielende Gastgeber mit 3:1.

13.Spieltag - Kreisklasse Passau

Topspiel Haselbach - Oberpolling endet 1:1

Zum 13.Spieltag der Kreisklasse Passau empfing bei goldenem Oktoberwetter die DJK Haselbach vor gut 250 Zuschauern den Gast aus Oberpolling zum Spitzenspiel der Liga. Die Gäste erwischten den deutlich besseren Start und hatten in der Anfangsviertelstunde mehrmals gute Tormöglichkeiten. Pecher Stefan verpasste eine Feichtinger- Flanke nur um Haaresbreite (2.Min), einen Schuss des selben Spieler aus spitzen Winkel vereitelte Reiss Benjamin mit einer tollen Fußabwehr (7.Min), bei der folgende Ecke ging der Schuss von Schiller Sebastian nur ans Außennetz. In der 9. Min rettete das Glück für die DJK, als ein langer Ball vom Stürmer an den Pfosten gelupft wurde, Watzinger Alex klärte die Kugel dann vor der Linie. In der Folgezeit wurde es bis kurz vor der Halbzeit etwas ruhiger und ausgeglichener, eine Konter über Dannecker Florian und den Pass in die Mitte auf Rauch Raphael wurde von der Gästeabwehr in höchster Not geklärt. In der 43.Min rutschte Pecher Stefan nach einer Flanke aus dem Halbfeld knapp am Ball vorbei. Mit dem Pausenpfiff scheiterte Gastinger Andreas mit einer Direktabnahme nach schöner Flanke im 16er knapp, dass 0:0 war jedoch sehr schmeichelhaft für die Heimelf. Im zweite Durchgang bot sich den Zuschauern dann ein komplett anderes Bild, es spielte nur noch die DJK Haselbach. In der 51.Min setzte sich der pfeilschnelle Raster Daniel auf der linken Seite durch, zog in den Strafraum. Den Schuss konnte der Gästekeeper Haim Peter nur abklatschen und Rauch Raphael war zur Stelle und markierte die 1:0 Führung. Nach knapp einer Stunde bediente Koller Daniel mit einem schönen Pass Rauch Raphael, der Schuss wurde vom Pollinger TW mit einer Fußabwehr aus dem kurzen Eck geklärt, der Nachschuss von Dannecker ging über den Kasten. Des weiteren vergaben Koller Daniel nach Vorarbeit Dannecker (63.Min) und Dannecker nach Vorarbeit Koller (69.MIn) beste Chancen auf ein 2:0 oder 3:0. Der einzig nennenswerte Angriff von Oberpolling in Durchgang 2 brachten in der 71.Min einen berechtigten Strafstoß nach Foul von Sterner Michael ein, den Pecher Stefan sicher und knallhart zum 1:1 Ausgleich nutzte. Auch in der Schlussphase waren die Gastgeber näher am Sieg, ein Gewaltschuss von Gastinger Andreas aus gut 20 Metern wurde leicht abgefälscht und landete so in den Fausten des warscheinlich geschlagenen Pollinger Torwartes. So blieb es nach dem sehr frühzeiteigen Schlusspfiff beim 1:1 Unentschieden.

12.Spieltag - Kreisklasse Passau

Haselbach siegt auch in Windorf mit 3:2

Der 12. Spieltag in der Kreisklasse Passau fand für die DJK Haselbach in Windorf statt. Der Gastgeber konnte eine makellose Heimbilanz mit 5 Siegen in 5 Spielen aufweisen, die Gäste sind seit 6 Spielen ungeschlagen, davon mit 5 Siegen am Stück. Gleich zu Beginn war richtig Feuer in der Partie, Haselbach hatte bereits nach 7 Spielminuten die Führung auf dem Fuß, ein Pass von Kirchberger Sebastian auf Raster Daniel, seine schöne Flanke fand am zweiten Pfosten Rauch Raphael, dessen Torabschluss aus spitzen Winkel wurde auf der Linie gerettet. Auf der Gegenseite rettete DJK Keeper Reiss Benjamin mit einer tollen Faustabwehr in der 9.Minute. Ein Konter über Dannecker Florian wurde in letzter Sekunde gebremst (10.Min), eine Rauch Flanke konnte Koller Daniel in der Mitte nicht verwerten (13.Min), den Nachschuss setzte Dannecker Florian aus guter Position am Tor vorbei. Wie so oft rächt sich das auslassen bester Chancen wie in der 16.Min. Ein langer Ball der Windorfer in den Strafraum konnten die Gäste in Überzahl nicht klären, irgendwie wurde die Kugel quergelegt und Bednar Martin konnte zum 1:0 verwertet. Auch in der Folgezeit ging es weiter auf und ab, kleinere Möglichkeiten auf beiden Seiten brachten nichts Zählbares ein. Kurz nach der Pause war für Kirchberger Sebastian mit einem Kopfball den Ausgleich möglich, TW Kufner kratzte den Ball im Nachfassen von der Linie. Nach 55.Minuten jubelte der Gästeanhang als Koller Daniel nach Querpass von Dannecker Florian traf, leider entschied der Schiedsrichter zur Verwunderung auf Abseits. Nur kurz später legte sich Dannecker Florian bei einem Konter nach sehenswerten Pass von Gastinger Andreas allein aufs Tor zustürmenden den Ball zu weit vor, der Windorfer Torwart war zur Stelle. Wieder war es die Windorf, die einen Abwehrfehler der DJK ausnutzen. Einen hohen Ball in die Spitze wurde von Königseder Sebastian mit einer Bogenlampe geklärt, Windorf setzte nach und stand plötzlich völlig allein vorm Haselbacher Kasten, wo Bednar Martin eiskalt zum 2:0 einschob. Die Gäste steckten jedoch nicht auf und waren nun das klar bessere Team. Bis zur 78.Min dauerte es, bis sich die Partie nochmal komplette drehte. Dannecker Florian lief einen schwachen Rückpass ab, und bediente den mit geeilten Koller Daniel mustergültig, der aus 2 Metern den 1:2 Anschluss herstellte. Haselbach roch nun Morgenluft. Keine 2 Minuten später war es wieder Dannecker Florian mit einem optimalen Pass in die Schnittestelle der Windorfer Abwehr auf Koller Daniel, der zum 2:2 Ausgleich vollendete. In der 85.Minuten senkte sich ein abgefälschter Weitschuss von Sterner Michael knapp hinter das Tor. Bei der darauffolgende Ecke war es Spielertrainer Gastinger Andreas, der am kurzen Pfosten zum umjubelten 3:2 Führungstreffer per Kopf zur Stelle war. Am Ende eine nicht unverdienter Auswärtssieg dank einer tollen Moral .